Baue Schritt für Schritt dein Vermögen und dein Notfalldepot auf. Mit einem kostenlosen Tagesgeldkonto kannst du flexibel sparen und dabei jederzeit auf dein Geld zugreifen. Ein Tagesgeldkonto ist der erste Schritt, um deine Finanzen in den Griff zu bekommen und einen Sparplan aufzubauen. 

Wichtige Faustformel

Eine Faustregel besagt, dass du mindestens 10 Prozent deines Nettoeinkommens sparen solltest. Außerdem brauchst du mindestens drei Netto-Monatsgehälter, die du für den Notfall bereithalten solltest. Das Geld überweist du monatlich ganz bequem per Dauerauftrag auf dein Tagesgeldkonto oder überweist es, sobald du etwas Geld übrig hast.

3 gute Gründe für ein Tagesgeldkonto

Hier findest du die besten Anbieter

Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Einlagensicherung
 
Einlagen-
sicherung
Ertrag
Rendite
Renault Bank direkt
U18-Tagesgeldkonto
4.6 83
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 22.10.2021. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Beispielrechnung für deinen Sparplan

Angenommen du verdienst 1.500 Euro netto, dann sollte dein Sparziel fürs Notfalldepot bei insgesamt 4.500 Euro liegen. Klingt jetzt noch nach einem unerreichbaren Ziel? Keine Sorge: Als ich mich das erste Mal mit dem Thema befasst habe, klang diese Summe für mich astronomisch hoch. Wie um Himmels willen soll ich denn so viel Geld zusammensparen? Rückblickend ging es dann doch schneller als gedacht und du wirst unglaublich stolz auf dich sein, wenn du diese Sparsumme erreicht hast!

Wenn du regelmäßig 10% deines Nettogehalts sparst, kommst du in genau zweieinhalb Jahren auf diesen Betrag. Egal wie viel du verdienst und egal wie hoch dein Notfalldepot sein sollte, in nur zweieinhalb Jahren hast du das erste große Finanzziel erreicht.

Mach jetzt den ersten und wichtigsten Schritt in deine finanzielle Unabhängigkeit und richte noch heute dein kostenloses Tagesgeldkonto ein!